- reset +
Notruf 122
HOME

FISCHERHÜTTE IN VOLLBRAND


Am Dienstag, den 27. Juni, wurden die Feuerwehren Kremsmünster, Irndorf und Krühub, um 16:30 Uhr, von der Landeswarnzentrale zu einem Brand einer Gartenhütte in der Ortschaft Regau alarmiert.

Beim Eintreffen stand das Objekt bereits in Vollbrand und auch die angrenzenden Bäume und Sträucher hatten bereits Feuer gefangen. Wegen der bisherigen extremen Trockenheit wurde deshalb sofort die Alarmstufe 2 alarmiert, um mit 7 weiteren Feuerwehren genug Reserven für einen etwaigen Waldbrand zu haben.

Von Seiten der Feuerwehr Kremsmünster wurde sofort mit einem C-Rohr, die aus den Bäumen schlagenden Flammen gelöscht, wobei ihnen auch der extrem starke Regen in die Hände spielte.

 

Anschließend wurden mit einem Atemschutztrupp der FF Irndorf und FF Kremsmünster, die in Brand geratene Hütte gelöscht. In der Gartenhütte kam es durchaus zu höheren Sachschäden. Durch den Brand ausgelaufene Lackdosen, die sich im Inneren befanden, wurden nach Brand aus fachgerecht gebunden und entsorgt.

 

Um ca. 18:00 Uhr war der Einsatz erledigt und es konnte eingerückt werden.

Die Brandursache ist bis zum momentanen Zeitpunkt noch unbekannt.

 

Einsatzleiter: OBI Johann Dutzler

Eingesetzte Feuerwehren: FF Irndorf, FF Kremsmünster, FF Krühub,

FF Achleiten, FF Sattledt

FF Ried im Trk., FF Großendorf, FF Zenndorf,

FF Sipbachzell, FF Giering Rapperstorf