- reset +
Notruf 122
HOME

ERNEUTER BRAND AM SONNTAGBERG


Nach dem gestrigen Brand am Sonntagberg, wurden auch heute Morgen wieder die Feuerwehren Kremsmünster, Irndorf und Krühub zu einem Brand am Sonntagberg alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es sich wieder um das gleiche Gebäude handelte, aber diesmal brach im 1. Stock der Brand aus.

 

Trotz mehrmaliger Kontrolle auch nach dem Ende des Löscheinsatzes am Donnerstagabend, entzündeten sich letzte versteckte Glutnester offenbar wieder und sorgten für einen ausgedehnten Brand im Obergeschoss des Gebäudes.

Sofort nach eintreffen wurde mit zwei Atemschutztrupps in den Innenangriff gestartet. Ein Trupp kämpfte sich über das Treppenhaus zum Brand vor, der andere stieg über eine Leiter durch ein Fenster im ersten Stock in den Brandraum ein. Nach „Brand aus“, wurde die Geschossdecke des Hauses mit Trägern gepölzt um sie gegen Einsturz zu sichern. Anschließend wurden weite Teile des Daches geöffnet weil mehrere Dachträger in Brand geraten waren und aus Sicherheitsgründen entfernt werden mussten. Diese wurden von Höhenrettern der Feuerwehr Irndorf entfernt, welche von der TMB Kremsmünster gesichert wurden.

Leider hatten wir auch einen Unfall zu beklagen, ein Kamerad unserer Feuerwehr ist bei den Löscharbeiten in die Deckenkonstruktion  eingebrochen und hat sich mehrere Verbrennungen am Körper zugezogen. Er wurde von den restlichen Kameraden gerettet, nach draußen gebracht und der Rettung übergeben. In Anbetracht des vorhandenen Gefahrenpotentials hat dieser Unfall daher glücklicherweise noch eher glimpflich geendet. Wir wünschen ihm gute Besserung.

Nach anstrengenden Stunden konnten wir die Einsatzbereitschaft um 10:09 Uhr wieder herstellen. Von Seiten der FF Irndorf standen 28 Mann mit 3 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Fotos: FF Irndorf, LAUMAT

 

g_2017_07_21_1.jpgg_2017_07_21_2.jpgg_2017_07_21_3.jpgg_2017_07_21_4.jpgg_2017_07_21_5.jpgg_2017_07_21_6.jpgg_2017_07_21_8.jpgg_2017_07_21_10.jpgg_2017_07_21_11.jpg