- reset +
Notruf 122
HOME

ZWEI VERKEHRSUNFÄLLE IN EINEINHALB STUNDEN


Am 13. Dezember wurde die Feuerwehr Irndorf in den frühen Abendstunden gleich zweimal innerhalb von nur eineinhalb Stunden zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall von der Landeswarnzentrale alarmiert.

Der erste Einsatz ging um 17:00 Uhr ein, ein PKW kam auf einer Nebenstraße am Kurvenausgang von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Lenker wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt. Seitens der Feuerwehr Irndorf wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und der Abschleppdienst beim Verladen des Unfallautos unterstützt. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.

Nur wenige Minuten nach dem Einrücken erfolgte um 18:22 die nächste Alarmierung. Auf der B122 Höhe Kreuzung Heiligenkreuz, kollidierten aus unbekannter Ursache zwei PKW seitlich miteinander. Auch dieses Mal gab es zum Glück keinen Personenschaden. Bei Ankunft an der Unfallstelle wurde sofort eine Totalsperre der B122 eingeleitet. Anschließend wurden die Unfallfahrzeuge auf einen in der Nähe befindlichen Parkplatz geschleppt und dort gesichert abgestellt. Zeitgleich wurde die Fahrbahn von Wrackteilen und Betriebsmitteln befreit. Nach ca. einer Stunde konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen werden.

l_2017_12_13_2.jpgl_2017_12_13_3.jpgl_2017_12_13_4.jpgl_2017_12_13_5.jpgl_2017_12_13_6.jpg