- reset +
Notruf 122
HOME

UNTERSTÜTZUNG NACH ACHSBRUCH BEI EINEM MÄHDRESCHER


Am 20. September wurde die Feuerwehr Irndorf um 18:50 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Beim Mähdrescher eines Kameraden war es beim Ausfahren aus einem Feld zum Bruch der Hinterachse gekommen.

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde gemeinsam mit dem Besitzer entschieden die tonnenschwere Erntemaschine nicht zu bergen, sondern den Hinterteil anzuheben und die Achse Vorort für die Reparatur auszubauen. Dazu wurde der Mähdrescher zuerst mit Radkeilen und Erdspießen gegen das Wegrollen im abschüssigen Feld gesichert. Danach wurde das Gerät schrittweise mit Hebekissen angehoben und mit Kanthölzern untergebaut. Nach ca. zwei Stunden konnte die Achse ausgebaut und der Einsatz somit erfolgreich abgeschlossen werden.

2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_1.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_2.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_3.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_4.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_5.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_6.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_7.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_8.jpg2019_09_20_Achsbruch_Maehdrescher_9.jpg